Werd' ein Meister Deines Fachs!

Du bist Landschaftsgärtner? Möchtest weiterwachsen? Bist motiviert und möchtest mehr Verantwortung tragen? Führungsaufgaben übernehmen, Dein Fachwissen erweitern und Verantwortung für die Ausbildung des Nachwuchses übernehmen? Nutz' die Chance und mach‘ den Meister oder den Agrarbetriebswirt im Garten- und Landschaftsbau!


Als Meister bist Du Experte für Garten & Landschaft und verstehst es nach fachlichen, technischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu führen. Zugleich kannst Du die verantwortungsvolle Tätigkeit eines Ausbilders übernehmen. Die Fortbildung zum Meister eröffnet noch dazu den Blick über den Gartenzaun: Knüpf' Dein Netzwerk im GaLaBau und lerne Gleichgesinnte kennen.

In NRW ist die Fortbildung zum Meister und zum Agrarbetriebswirt am Bildungszentrum Gartenbau Essen, Fachschule für Gartenbau und am Bildungszentrum Gartenbau und Landwirtschaft Münster-Wolbeck möglich. Dort findest Du beste Voraussetzungen für Deine berufliche Karriere. Weitere Infos zu der Fachschule findest Du hier

Die Fortbildung ist in verschiedenen Lernformen möglich. Du kannst auswählen, so wie es Dir am besten passt:

  1. Vollzeit: Dauer: ein Schuljahr; Unterrichtstage: Montag bis Freitag
  2. Teilzeit: Dauer: zwei Schuljahre; Unterrichtstage: Freitag und Samstag
  3. E-Learning: Dauer: zwei Schuljahre; Selbstlernphasen mit Online-Betreuung und Präsenzunterricht im Winter (2 X 10 Wochen)

Für den Meistertitel musst Du was tun, das ist klar. Lernaufwand, Freizeitverzicht, die Vereinbarung von Beruf, Fortbildung und Familie – das ist anspruchsvoll, aber zu meistern. Und es lohnt sich.

  • Aufstiegschancen im Betrieb
  • Verantwortungsvollere Aufgaben
  • Erlangung der Ausbildereignung
  • Mitarbeiterverantwortung
  • Arbeitsplatzgarantie

Die Fortbildung zum Meister ist für Dich ideal, wenn…

… du eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung im Ausbildungsberuf Gärtner/Gärtnerin und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis im GaLaBau hast oder

… du eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem landwirtschaftlichen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis im GaLaBau vorliegt oder

… du über eine mindestens fünfjährige Berufspraxis im GaLaBau verfügst.

In diesem Erklärvideo: https://www.bmbf.de/de/media-video-8385.html des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wird dir die Fördermöglichkeit des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes vorgestellt und erklärt.

Gefördert werden:

  • Prüfungs- und Lehrgangsgebühren (Einkommens- und vermögensunabhängig)
  • Materialkosten für dein Meisterprüfungsprojekt (Einkommens- und vermögensunabhängig)
  • Unterhaltsbedarf (Abhängig von deinem Einkommen und Vermögen - Individuell)

Auf der dazugehörigen Internetseite: https://www.aufstiegs-bafoeg.de/index.html findest du nicht nur weitere, ausführliche Informationen zur Förderung, sondern auch…

…die Antragsunterlagen

…den Online-Antrag

…die Kontaktdaten der Beratungsstelle in NRW

…den Förderrechner

…und die Telefonnummer der Info-Hotline

Alle Informationen und Unterlagen, die du für eine Antragsstellung benötigst, findest also komprimiert auf der besagten Website.

! WICHTIG !
Aber bitte beachte eines: Du solltest für eine Förderung mehrere Monate im Voraus den Antrag stellen, da es erfahrungsgemäß bis zu der Bearbeitung und Bescheidung etwas dauern kann.